iPhone-Sorgen Belasten: Apple Kurzzeitig Entthront: Microsoft vorbergehend teuerstes Unternehmen der USA | Nachricht



[ad_1]

Denn während die Microsoft-Aktie im Dow zulegte und bis auf 105,94 US-Dollar stieg, gaben die Anteile des iPhone-Herstellers weiter nach und fielen bis auf 170,26 Dollar. Damit stieg der Börsenwert von Microsoft auf knapp 819 Milliarden Dollar, während der von auf 808 Milliarden Dollar sank. Mit Ertönen der Schlussglocke eroberte der iPhone-Hersteller seine Top-Position aber zurück: Mit einem Plus von 1,35 Prozent ging die Apple-Aktie bei 174,62 US-Dollar aus dem Handel – mit einer Marktkapitalisierung von rund 817 Milliarden US-Dollar . Microsoft kam daneben auf einen Börsenwert von 791,2 Milliarden Dollar – auch wenn der Anteilsschein mit einem Plus von 3,30 Prozent auf 106,47 US-Dollar überproportional zulegen konnte.

Die Apple-Papiere hatten noch Anfang Oktober ein Rekordhoch bei 233,47 Dollar erreicht. Doch dann kamen zunehmend Sorgen rund um die neuen iPhone-Modelle auf, denn das wichtigste Produkt des Konzerns erfüllt nicht mehr die erhofften Absatz- und Umsatzerwartungen.

Bei Microsoft hingegen floriert das Geschäft. Cloud-Dienste und Büro-Software sind gefragte Angebote, so dass der Überschuss des Konzerns im Sommer im Jahresvergleich um rund ein Drittel zulegte. Auch die Erlöse waren im ersten Geschäftsquartal prozentual zweistellig geklettert.

NEW YORK (dpa-AFX Broker)

WhatsApp Newsletter

WhatsApp Top-Nachrichten

Bildquellen: Asif Islam / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com, turtix / Shutterstock.com

[ad_2]
Source link